So erreichen Sie uns Telefon 0531 / 2 56 48-0 E-Mail info@stautmeister.de

Stautmeister

BLOG

Der Stautmeister BLOG

Jeden Monat interessantes rund um unsere Produkte

Juni 2021

Zusätzlicher Schatten: Die Doppelmarkise

Seit Jahrzehnten kennen wir bei herkömmlichen Balkonmarkisen den circa 20 cm hohen Stoffstreifen am Ausfallprofil, in abgerundeter oder gerade geschnittener Form, der im geschlossenen Zustand die Gelenkarme und die Tuchwelle verdeckt. Neben der optischen Funktion hat er ausgefahren, abhängig vom eingestellten Neigungswinkel der Markise, noch einen praktischen Nutzen, indem er der Familie auf der Terrasse vor den flachen Sonnenstrahlen im Frühjahr und Spätherbst etwas Blendschutz bietet.

Die Weiterentwicklung dieser Idee ist die sogenannte Doppelmarkise, manchmal auch als Vario-Volant oder Schattenplus bezeichnet. Hier befindet sich eine zweite, ausfahrbare Senkrechtmarkise im Ausfallprofil der Markise, die bei Bedarf fast bis zu 2 Meter ausgefahren wird, um als perfekter Sonnenschutz, Blickschutz und Regenschutz zu dienen. Optional ist es möglich, diesen absenkbaren Volant aus leicht perforiertem Screengewebe zu bestellen. Der Vorteil: Von der Terrasse aus hat man eine optimale Durchsicht in den Garten, aber von draußen hat man keinen Durchblick nach drinnen auf die Privatsphäre der Terrasse der Hausbewohner. Abhängig von Hersteller und Markisenmodell wird die Doppelmarkise per Handkurbel, Solarfunkantrieb oder ganz bequem mit einem Handsender bedient. Wird sie nicht gebraucht und eingefahren verschwindet sie unsichtbar per Knopfdruck in der schlanken, geschlossenen Kassette im Ausfallprofil.

Zusatznutzen durch zusätzlichen Schatten

Die zweite Variante für mehr Schatten unter den Markisen hat im Gegensatz zur herkömmlichen Doppelmarkise, bei der ein senkrechter absenkbarer Volant von oben nach unten läuft, eine zusätzlich ausfahrbare schräge Fläche. Diese hat eine Tiefe von 110 cm. Bei einer großen Balkonmarkise mit einer Breite von 600 cm, einem Ausfall von 250 cm und, ergänzt um die Schrägfläche in der Front, Stoffbahn in der Tiefe von 110 cm, bekommt man eine beschattete Terrassenfläche von über 22 m². Die ausgeklügelte Konstruktion sorgt beim Einfahren dafür, dass die Profile eng aneinander liegen und so eine kompakte Bauform entsteht. Wird die Markise an einem ungeschützten Platz montiert, sorgt eine stabile Abdeckblende für den Schutz des Markisenstoffes und der Gelenkarme vor Regen und Schnee.

Egal, für welche Variante Sie sich letztendlich entscheiden, für den zusätzlichen Schatten kommen sowohl der Volantrollo in der Front, als auch die zusätzlich ausfahrbare Fläche in der Doppelmarkise in Frage. Für uns als Sonnenschutzexperten sind beide Optionen eine klare Empfehlung. Sie erhalten einen großzügig beschatteten Platz, der Ihnen und Ihrer Familie viel Geborgenheit bietet und Sie sind gleichzeitig vor der tiefstehenden Sonne und den neugierigen Blicken vom Nachbargrundstück optimal geschützt.

Unser erfahrenes Beraterteam und unsere bestens geschulte Montagemannschaft sind bereit für Ihr Sonnenschutzprojekt!

Herzlichst, Ihr Oliver Stautmeister & Team